SOLETEC GMBH
T +39 0472 886 837
Cell +39 345 5691478
info@soletec.it
www.soletec.it

Rechtssitz:
Nordring 25
I-39031 Bruneck
Südtirol

Verwaltungssitz:
J. Mitterwurzergasse 5
I-39037 Mühlbach

MwSt.-Nr. 02702270212

Solarstrom im Umbruch

Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage

Im Segment der Megawatt-Kraftwerke wird die Photovoltaik-Branche wohl oder übel

Modelle entwickeln müssen, die nur noch bedingt auf eine Einspeisevergütung setzen.

Möglichkeiten für den Photovoltaikstrom

Die Photovoltaikförderung im Rahmen des Fünften Energiekontos (Quinto Conto Energia) hat mit 06. Juli 2013 ihr Ende gefunden. Die 6,7 Milliarden Euro, welche für die Photovoltaikförderung vorgesehen waren, sind ausgeschöpft.

Seither können im Rahmen eines Neubaus die Privatpersonen nur mehr einen Ausgleich im Rahmen des so genannten scambio sul posto erhalten oder den produzierten Photovoltaikstrom verkaufen.

Für bestehende Gebäude hat man hingegen die Möglichkeit zusätzlich zum Ausgleich im Rahmen des so genannten scambio sul posto, die Kosten für die Photovoltaikanlage zu 50% von der Einkommensteuer abzuziehen.

Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage hängt für den privaten Konsumenten von mehreren Faktoren ab:

  • Höhe der Vergütung und des Steuerabzuges (letzteres nur für bestehende Gebäude möglich)
  • Jahresstromverbrauch des Haushaltes
  • Zeitpunkt des Stromverbrauches (Möglichkeit der Direktnutzung des Photovoltaikstromes
  • Ausrichtung, Neigung, Lage der Photovoltaikanlage
  • Verschattung der Photovoltaikmodule

Soletec bietet entsprechende Beratung und einen Überblick  über die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage.